Kontraindikationen und Nebenwirkungen

Es gibt keine besonderen Nebenwirkungen. Shiatsu sollte bei akuten fiebrigen Erkrankungen, im Bereich frischer Frakturen, hochroten entzündeten Hautstellen und über Krampfadern nicht ausgeführt werden.Bei Bluthochdruck, Osteoporose, Krebs kann leichtes Shiatsu mit sanftem Druck recht wohltuend wirken. Gelegentlich kann es nach einer Behandlung zu Müdigkeit, Muskelkater oder einer sog. Menkenreaktion kommen, ähnlich wie in der Homöopathie zu einer Erstverschlimmerung.

 

Wir haben 6 Gäste online



Weitere Behandlungen

  • Praxis für Shiatsu und Sanjo
  • Praxis für Shiatsu und Sanjo
  • Praxis für Shiatsu und Sanjo
  • Praxis für Shiatsu und Sanjo
  • Praxis für Shiatsu und Sanjo
  • Praxis für Shiatsu und Sanjo
  • Praxis für Shiatsu und Sanjo